Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

2013.09.15 Installation Pfarrer Manfred Schmitt, Unterasbach

Pfarrer Schmitt, Unterasbach
Pfarrer Manfred Schmitt mit Ehefrau Bärbel. Foto: Kuhn

Neuer Seelsorger hielt Einzug

Pfarrer Manfred Schmitt betreut Unterasbach/Frickenfelden und Oberasbach/Obenbrunn



GUNZENHAUSEN (am) - Nach über zweijähriger Vakanz haben die Kirchengemeinden Unterasbach-Fri­ckenfelden und Oberasbach-Oben­brunn mit Pfarrer Manfred Schmitt wieder einen neuen Seelsorger gefun­den. Dekan Klaus Mendel hat ihn am Sonntag feierlich installiert. Zahlrei­che Vertreter des öffentlichen Lebens nahmen an der Feier teil.
Unter dem Klang der Posaunen und Glockengeläut zogen Dekan Klaus Mendel, Pfarrer Manfred Schmitt und die Geistlichen in das Gotteshaus St. Michael in Unterasbach ein. Nach dem Verlesen und Verleihung der Ur­kunde durch Senior Pfarrer Thorsten Wolff wurde die Pfarrstelle des Deka­nats Gunzenhausen übergeben und Schmitt mit der seelsorgerischen Ar­beit beauftragt.
Dekan Klaus Mendel betonte: „Es war nicht immer leicht, die Kirchen­vorstände zu vertrösten, denn sie waren mir ständig im Nacken geses­sen." Selbst viele Ausschreibungen und andere Versuche, einen Geistli­chen zu bekommen, seien zunächst fehlgeschlagen. „Nun kann ich Ihnen mit Pfarrer Schmitt einen bodenständigen Mann geben, der mit der fränkischen Heimat sehr verbunden und kein Wandervogel ist", so der Dekan. Weiter unterstrich Mendel den starken Glauben von Manfred Schmitt, mit dem er alle Höhen und Tiefen durchlebt hat.
Im Anschluss an seinen ersten Gottesdienst in der St.-Michaels-Kirche, standen etliche Grußworte auf dem Programm. Landratsvize Peter Krauß äußerte, er kenne Man­fred Schmitt schon aus Pappenheim. Der Landeskirche sei er dankbar, dass sie trotz Sparmaßnahmen die Pfarrstelle wieder besetzt habe. Glückwünsche sprachen Bürgermeis­ter Joachim Federschmidt und Orts­sprecher Edwin Habermeyer aus. Sie wünschten der Familie freundschaft­lich verbundene Menschen. Stadt­pfarrer Christian Konecny von der katholischen Pfar­rei St. Marien freu­te sich über eine weitere gute Zu­sammenarbeit in der Ökumene.
In seinem Schlusswort dank­te Pfarrer Manfred Schmitt: „Es tut einfach sehr wohl, so herzlich emp­fangen zu werden, und ich spüre auch, dass es wirklich ernst gemeint ist." Im Anschluss an die Feierlichkeit lud der Kirchen­vorstand zu einem Imbiss ein und Pfarrer Schmitt durfte dabei noch zahlreiche Glück­wünsche in Emp­fang nehmen und viele Hände schüt­teln.

 

Quelle: Altmühl-Bote Gunzenhausen, Ausgabe 18.09.2013

© Text und Foto: Alfred Müller, Frickenfelden

Horst Kuhn

Dekanat Gunzenhausen

Öffentlichkeitsreferent

drucken nach oben