Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

Grüße aus dem Selangordistrikt der Lutherischen Kirche von Malaysia zum Partnerschaftssonntag am 10. Mai 2015

Liebe Brüder und Schwestern im Dekanat Gunzenhausen,

 

die Gemeinden und Mitglieder des Selangordistriktes sagen Euch herzliche Grüße heute am Partnerschaftssonntag.

Wir sind dankbar dass wir jährlich den Partnerschaftssonntag miteinander feiern können, um unserer Verbundenheit zu gedenken. Er gibt die Gelegenheit voneinander zu hören und füreinander zu beten. Wir haben dankbar Eure Grüße erhalten und teilen Sie in unserem Gemeinden samt den Gebeten und der Predigt.

Der 10. Mai ist auch der Muttertag. Wie in Deutschland nutzen auch in Malaysia Kinder diese Gelegenheit ihre Mütter mit Blumen, Geschenken oder auch einer Einladung zum Essen zu ehren. Viele Kirchen haben darüber hinaus ihre Gottesdienste unter das Thema des Muttertages gestellt. Natürlich ist dieser Tag auch eine gute Gelegenheit sich der alleinerziehenden Mütter und der Mütter zu erinnern, die Kinder mit Behinderungen haben. Sie stehen vor besonders harten Herausforderungen.

Wir gedenken auch der Familien die ein geliebtes Mitglied durch den Absturz des Germanwing Fluges 9525 verloren haben. Wir teilen Ihre Trauer und ihren Verlust.

 

An diesem besonderen Sonntag erinnern wir uns auch der Wege die unsere beiden Dekanate miteinander gegangen sind.

Wir besinnen uns auf die zahlreichen Besuche und reichen Erfahrungen, die wir miteinander erlebt haben und bei denen wir voneinander gelernt haben.
Im Besonderen freuen wir uns, dass wir letztes Jahr sechs von unseren Jugendlichen zusammen mit zwei Verantwortlichen zu euch haben senden können, um an der Jugendbegegnung im vergangenen Juli -August teilzunehmen. Wir sind glücklich dass die jungen Leute aus beiden Dekanaten miteinander unterwegs sein konnten, zusammen gelernt haben, zusammen gearbeitet haben, zusammen gespielt und zusammen gebetet haben. Wir sind auch sehr erfreut darüber, dass viele und unterschiedliche Menschen aus verschiedenen Bereichen einen großen Eindruck auf unsere jungen Leute gemacht haben. Wir bekommen immer noch positive Rückmeldungen von der Jugendgruppe.

Wir freuen uns darauf, eine Jugendgruppe aus Gunzenhausen im Sommer bei uns begrüßen und beherbergen zu dürfen. Wir hoffen, das Jugendaustauschprogramm führt uns näher zueinander in der Gemeinschaft und im Dienst. Wir hoffen, auch weitere Bereiche für Zusammenarbeit und Austausch zu entdecken und zu entwickeln.

Wir bestärken unsere Zusage von neuem, einander zu ermutigen und für einander zu beten in der Aufgabe, Zeugen Jesu zu sein in unserer jeweiligen Umgebung.

Möge Gott unserer Partnerschaft weiterhin segnen und unterstützen.

 

Referend Lau Toon Hong

 

im Namen von Bischof Aaron Yap und Dekan Reverend Tang Kam Poh

 

 

Gebete

 

Lieber Vater,

danke für die nahe Beziehung, die du hast wachsen lassen zwischen uns und unseren lieben Schwestern und Brüdern in Gunzenhausen. Danke für die Weise, in der du uns durch Jesus Christus Deinen Sohn verbunden hast.

Wir bitten dich, bewahre das Leben unserer Partnerschaft und sei Du ihr Herz und ihre Quelle.

Segne unsere lieben Brüder und Schwestern in Gunzenhausen mit gutem Mut, deine gute Nachricht weiter zu sagen. Hilf uns aus dem Glauben zu leben und gib uns deinen Geist, als Lichter zu leuchten, die ihren Schein von Dir haben. Hilf uns Lichter zu sein, die du entzündet hast.

Danke für die so wertvolle, gesegnete und fruchtbare Zeit des Jugendaustausches im letzten Sommer. Unsere Jugend freut sich immer noch an den Erinnerungen und ist so erwartungsvoll im Hinblick auf den Gegenbesuch im kommenden Sommer. Wir legen dir die kommenden Monate hin, die Vorbereitung der Begegnung und speziell die Zeit der Jugendlichen dann hier in Malaysia. Behüte und lehre uns, öffne unsere Herzen und Sinne, dass eine gesegnete Zeit in der Gemeinschaft mit dir daraus wird.

Bewahre unserer Verbundenheit den Frieden, dass durch diesen Partnerschaftssonntag heute die Beziehung zwischen unseren Kirchen vertieft wird und erfülle sie mit Leben.

In Jesus Christus beten wir und befehlen unsere Brüder und Schwestern dir an. Halte deine Hand über sie und segne sie mit deinem Frieden. Amen.

 

 

Fürbitten zum Partnerschaftssonntag 2015

 

Großer Gott wir danken dir für unsere Familien, Eltern und Großeltern. Wir danken dir, dass sie sich um uns Sorgen und uns eine Heimat geben.

Hilf den Ehepaaren, die Eheprobleme haben. Stärke sie und hilf ihnen Lösungen zu suchen. Hilf ihnen zusammenzubleiben auch wenn noch ungelöste Konflikte und Probleme da sind.

Sei bei den allein erziehenden Eltern und hilf ihnen Anerkennung und Hilfe in unserer Gesellschaft zu bekommen.

Gib den Müttern Kraft, Geduld, Weisheit, die Kinder mit einer Behinderung haben. Hilf ihnen, ihre Kinder einen guten Weg zu führen. Gib, dass die Kirche eine Quelle der Ermutigung und Unterstützung für sie ist.

Öffne unsere Augen zu erkennen, dass unsere Kinder ihre Identität und einzigartige Persönlichkeit durch eine persönliche Verbindung mit dir finden. Gib das unsere Kinder nicht Personen werden, die einzig unseren Wünschen und Träumen dienen.

Gib Mut und Stärke den alleinstehenden Frauen in unseren Gemeinden dass sie Wert und Freude in ihrem besonderen Lebensweg erkennen und finden.

 

 

Schulkinder in Kuala Lumpur

 

Kinder in Kuala Lumpur haben eine sehr anstrengende Woche. Meist stehen sie um 5:30 Uhr auf und müssen bis 7.30 Uhr in der Schule sein. Es gibt Schulbusse oder andere öffentliche Verkehrsmittel, die sie  dorthin bringen. Die Schule dauert bis 13:30 Uhr. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Pause müssen die Kinder ihre Hausaufgaben machen. Nach dem Abendessen werden sie von ihren Eltern meist zu weiterführenden Ausbildungsprogrammen geschickt.

Aus diesem Grund haben Kinder oft nur eine sehr geringe Freizeit. Sich erholen oder Urlaub zu machen ist außerhalb der Ferien kaum möglich. Während der Ferien gibt es viele Kinder die sich mit Computerspielen abgeben. Die Kinder bekommen ein bisschen Taschengeld für Essen und den Bustransport. Die Eltern organisieren Geburtstagsfeiern für ihre Kinder,  besonders die aus besser gestellten Familien.

Die Eltern wollen dass ihre Kinder gute, sogar sehr gute Abschlüsse in den staatlichen Schulen erreichen. Sie hoffen, dass sie auf dem Weg eine College- oder Universitätsausbildung erreichen.

Kinder in Malaysia können die staatlichen Schulen ohne Schulgeld besuchen. Die Schulen sind ausgerichtet auf die entsprechenden Sprachen: malaysisch, Mandarin und Tamil. Die Kinder müssen wenigstens zwei Fremdsprachen lernen. Manche Eltern, die es sich leisten können, schicken ihre Kinder auf internationale Schulen, die allerdings sehr teuer sind.

 

drucken nach oben