Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

2014 Merkendorf: In der Stadtkirche erklangen Gospel

Gospelchor Oberasbach gastierte am 2.11.2014 in der Merkendorfer Stadtkirche
Foto: Förthner

In der Stadtkirche erklangen Gospels


MERKENDORF (da) - Unter dem Motto „Praise the Lord and feel the Spirit" („Lobe den Herrn und spüre den Heiligen Geist") gastierte der Gospelchor aus Oberasbach in der Stadtkirche zu Merkendorf. Die Sän­gerinnen und Sänger aus dem Land­kreis Fürth zogen singend in die Kir­che ein und brachten die Zuhörer gleich zum Mitklatschen. Der Chor sang Gospels und Spirituals, die ih­ren Ursprung in den Südstaaten der Vereinigten Staaten haben. Stimmge­waltig und mit viel Bewegung be­geisterten die Oberasbacher ihr Pub­likum. Gospels wie „Praise the Lord oh my soul" oder „Glorie, Glorie, Halleluja" waren Programm. Aber auch das bekannte „The Rose" hör­ten die Konzertbesucher auf ein­drucksvolle Weise. Als Gastsolistin war Roberta Collins zu hören. Auf sehr hohem Niveau brachte sie dem Merkendorfer Publikum die Freude über den Lobpreis Gottes nahe. So war es nur folgerichtig, dass es die Besucher nicht lange auf ihren Plät­zen hielt. Sie standen, klatschen und wippten im Takt der Lieder mit. Das war vom Oberasbacher Gospelchor auch so gewünscht. So war bald fast das gesamte Gotteshaus auf den Bei­nen. Umrahmt wurden die Gospels durch stimmungsvolle Lichtillumina­tionen im Chorraum. Mit den be­kannten „Amen" und „Oh happy day" verabschiedete sich der Oberas­bacher Chor. Stadtpfarrer Detlef Meyer bedankte sich im Namen der Kirchengemeinde bei den Sängerin­nen und Sängern. Das Motto des Abends, der viel zu schnell verging, war in jeder Sekunde spürbar. Foto: Ammon

 

Quelle: Altmühl-Bote Gunzenhausen, 11. November 2014

©  Text und Foto: Ammon

 

Horst Kuhn

Dekanat Gunzenhausen

Öffentlichkeitsreferent

 

2014_Merkendorf Gospelkonzert

Foto: Ammon

drucken nach oben